Aktuelles

Friedensgebete in Pirna

Angesichts des anhaltenden Krieges gegen die Ukraine laden wir jeden Montag 18 Uhr zu einem Ökumenischen Friedensgottesdienst in Pirna ein. Wir begehen die Friedensgebet im Wechsel in der Kath. Klosterkirche St. Heinrich und der Stadtkirche St. Marien.

Die Schrecken dieser Welt sind uns mit dem kriegerischen Überfall auf die Ukraine nahegekommen. Sie reißen uns in Trauer und Entsetzen, bringen uns in Ratlosigkeit und übersteigen unser Verstehen – unser Verständnis allemal.
Dass wir zu Gott kommen können und aussprechen dürfen, was wir kaum über die Lippen bringen.
Dass er anhört, was wir nicht mehr ertragen können, dass er uns nicht wegschickt, weil wir ihm lästig geworden sind, das ist unser Trost.

Friedenskundgebung – Informationen zu Hilfsmöglichkeiten

Frieden in der Ukraine

Weitere Informationen finden Sie hier.

Begegnungscafé

Seit Mai 2022 gehört das Begegnungscafé nach der Corona-Pause wieder in unseren Gemeindeleben. Alle Informationen dazu hier.

Jubelkonfirmation – eine Erinnerung an das Konfirmationsversprechen

Liebe ehemalige Konfirmandinnen und Konfirmanden,

am Sonntag dem 12. Juni um 9:30 Uhr, wollen wir mit Ihnen in der Stadtkirche St. Marien in Pirna gemeinsam Ihr Konfirmationsjubiläum feiern.
Wenn Sie 1997, 1972, 1962, 1977, 1952 oder sogar noch eher konfirmiert wurden, dann ist in diesem Jahr für Sie die Jubelkonfirmation. Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein.

Bitte melden Sie sich bis 15. Mai an! Entweder unter Tel.: 03501 46 184 0 oder per Mail: kg.pirna@evlks.de. Dafür bitte Ihren Namen und Geburtsnamen, Ihre Adresse sowie das Jahr Ihrer Konfirmation angeben.

Ausschreibung Friedhofsgärtner

Auf dem Friedhof Pirna ist ab dem 1.Juli 2022 eine Stelle als Friedhofsgärtner zu besetzten. Die Ausschreibung und Bewerbungsbedingungen lesen sie bitte hier.

Die Tamitius-Orgel aus der Stadtkirche St. Marien

Die Marienkirche beherbergte bis 1889 eine bemerkenswerte Rennaissance-Orgel, deren Prospekt bis heute erhalten geblieben ist. Diese Orgel des kurfürstlich sächsische Hoforgelmacher Andreas Tamitius (Tamitius- oder Mühlberger Orgel) befindet sich zur Zeit noch in der St. Wolfgangskapelle in Meissen. Lesen Sie hier alles Interessante zu dieser Orgel.

Herzlich einladen möchten wir auch zu einem für alle offenen Fachvortrag zum Thema: Die "Mühlberger Orgel" von Andreas Tamitius (1678), Informationen und Perspektiven zu einem bis heute erhaltenen und weitgehend unbekannten Pirnaer Kulturgut.

Die Referenten: Tobias Haase (Fachbeauftragter für das Orgelwesen der Ev. Luth. Landeskirche Sachsen)
und Dr. Horst Hodick (Orgelsachverständiger vom Landesamt für Denkmalpflege)

Dienstag, 26. April, 18 Uhr, Stadtkirche St. Marien

Petition zum IPO
(Industriepark Oberelbe)

Die Bürgervereinigung Oberelbe IPO-stoppen hat die Petition "Keine Industrie am Barockgarten Großsedlitz" auf den Weg gebracht, die hier unterstützt werden kann.

<< zurück

 

Friedensfest Ukraine Juni

Begegnungscafé