Termine und Informationen im Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Oberelbe Pirna

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen besondere Termine aus den Gemeinden unseres Kirchgemeindebundes nahebringen. Es sind Termine zu denen wir uns in besondere Weise aus den einzelnen Gemeinden einladen oder an denen wir in besonderer Weise zusammenarbeiten. Schauen Sie doch immer mal wieder vorbei, ob neue Informationen dazugekommen sind.

Bitte informieren Sie sich in der jetzigen Zeit zuerst auf der unserer eigens eingerichteten Seite mit Corona-Informationen über den aktuellen Stand. Alle Informationen auf den weiteren Seiten unseres Internetauftritts stehen unter diesem Vorbehalt.

Ständige Termine

mittwochs 12.00 Uhr – Stadtkirche St. Marien – Mittagspause

Seit April 2009 gibt es die „Mittagspause“, eine Gelegenheit, mitten in der Woche eine Viertelstunde aus dem Alltagsgetriebe heraus in eine Oase der Besinnung zu treten. Glockengeläut, Orgelmusik, Schriftlesung, Gebet und Gesang bilden dabei den Rahmen.

monatlich – Diakonie- und Kirchgemeindezentrum Copitz – Begegnungscafé
– zur Zeit ausgesetzt –

Das Begegnungscafé hat sich erfreulicherweise nun schon zu einer festen Einrichtung in unserer Stadt etabliert. Regelmäßig lädt die Initiative an einem Samstag im Monat zum Begegnungscafé in das Diakonie- und Kirchgmeindezentrum Copitz ein. Der Beginn ist, wenn nicht anders bekannt gemacht, 14.30 Uhr. Die genauen Termine sind hier zu finden.

Internetseiten der Kirchgemeinden im Kirchgemeindebund Oberelbe Pirna

Kirchgemeinde Dittersbach-Eschdorf

Kirchgeimeinde Graupa-Liebethal

Philippuskirchgemeinde Lohmen

Kirchgemeinde Pirna-Sonnenstein-Struppen

Neues aus dem Kirchgemeindebund
(September bis Dezember 2021)

Der Vorstand des Kirchgemeindebundes hat auch in den Monaten September bis Dezember kontinuierlich an seinen Aufgaben gearbeitet und sich teils zu Präsenzsitzungen treffen können, teils per Videokonferenz getagt. In nahezu jeder Sitzung hat sich der Vorstand mit Personalfragen beschäftigt – in grundsätzlichen Fragen wie etwa zur Einführung einer digitalen Arbeitszeiterfassung oder auch zu einzelnen Anstellungsfragen. Dazu kann aus Gründen des Datenschutzes hier natürlich nicht berichtet werden. Generell gesehen sind die in unserem Kirchgemeindebund verbundenen Gemeinden auf einem Weg zueinander unterwegs. Der Kirchgemeindebund hat Beschlüsse zu einer Reihe von Baumaßnahmen getroffen, die geplant oder schon im Gange sind, so zu einer Instandsetzung des Glockenturms in Pirna-Sonnenstein (19.000 €) und der Beantragung eine Außensanierung der Wilschdorfer Kirche über eine LEADERFörderung (ca. 187.900 €).

Als äußerlich sichtbares Zeichen hat sich der Kirchgemeindebund auch ein gemeinsamen Logo gegeben, das von Anke Albrecht (Pirna) und Anke Eichler, der Verwaltungsleiterin des Kirchgemeindebundes entwickelt und in fünf Versionen vorgestellt wurde. Die Wahl fiel auf die hier gezeigte Version. Das Logo in hellem Grün und hellem Blau hat in seiner Mitte ein Kreuz als Christuszeichen, das zugleich als die Elbe und die umliegenden Gemeinden gesehen werden kann. Am Fuß des Kreuzes ist der Name des Kirchgemeindebundes angeordnet, der zusammen mit dem blauen senkrechten Balken auch als Kirchengebäude verstanden werden kann – mit einer sehr großen Wetterfahne, um die Richtung des Weges zu bestimmen. Der offene zweifarbig verschlungene Kreis um das Kreuz und den Schriftzug verhindert, dass das Logo auseinanderfließt und verdeutlicht die Zusammengehörigkeit unserer Gemeinden. Der Kreis ist offen und hält auch zusammen. Er ist mehrfarbig und nimmt noch einmal die Elbe und die umgebende Landschaft auf, in der unsere Gemeinden angesiedelt sind. Der Kreis gibt außerdem das O von Oberelbe und zusammen mit dem Kreuz das P von Pirna wieder und verleiht dem Logo viel Dynamik.

Die Pfarrer und Pfarrerinnen des Kirchgemeindebundes haben sich darauf verständigt, dass im Jahr 2022 der Predigttausch der Pfarrer über das bisher gewohnte Maß hinaus geschieht. Die Pfarrer aus dem Bereich Pirna werden also auch in der Philippusgemeinde Lohmen und in der Kirchgemeinde Dittersbach-Eschdorf zu erleben sein und umgekehrt. Die Pfarramtsleitung des Kirchgemeindebundes wechselt am 1.1.2022 von Pfarrer Cornelius Epperlein, der sich in der bisherigen Aufbauphase des Kirchgemeindebundes bis über seine Grenzen für dieses gemeinsame Vorhaben eingesetzt hat, an Pfarrer Burkhard Nitzsche. Wir danken Pfarrer Epperlein ausdrücklich für die systematische, konstruktive und geduldige Gestaltung dieses Prozesses. Im Zusammenwachsen unserer fünf Kirchgemeinden liegt noch viel vor uns. Das ist allen Beteiligten klar. Aber mit jedem kleinen Schritt kommen wir mehr zueinander.

Pfarrer Burkhard Nitzsche

 

Hier geht es zum Kirchgemeindebund

 

 

Internetseiten der Kirchgemeinden

Zur Internetsteite von Dittersbach-Eschdorf

Zur Internetsteite von Graupa-Liebethal

Zur Internetsteite von Lohmen

Zur Internetsteite von Sonnenstein-Struppen

Zur Startseite