Aktuelles

ForuM-Studie zur sexualsierten Gewalt in den Kirchen der EKD

Am 25. Januar wurde die ForuM-Studie veröffentlicht. Sie wurde von den Kirchen der EKD, wie auch von unserer sächsischen Landeskirche, beauftragt, um mehr über die Gefährdungskonstellationen für sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche und Diakonie zu erfahren.
Die Ergebnisse machen traurig und beunruhigen in Hinsicht darauf, wie auch Strukturen in unserer Kirche Missbrauch ermöglichten. Wir als Kirche sind schuldig geworden daran, dass es an Mechanismen und Bereitschaft gemangelt hat, Betroffenen Ansprechmöglichkeiten zu geben und Übergriffen Einhalt zu gebieten.
Ein richtiges Selbstverständnis der Fürsorge und eines froh und offen gelebten Miteinanders, die Gemeinde und damit Kirche ausmachen, hat verdeckt, dass dies auch Raum für übergriffiges Verhalten bietet. Dabei gab es erkennbar nicht genügend Kontrollmechanismen, um dies zu verhindern.
Wir spüren den Schmerz der Betroffenen. Darum sind wir auf dem Weg, die Strukturen so zu verbessern, dass alle Arten von Übergriffen erschwert werden und Fehlverhalten von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ernst genommen und dem umgehend Einhalt geboten wird.

Das Wort des Landesbischofs Tobias Bilz und die offizielle Pressemiteilung der Landeskirche finden Sie hier.

Fahrdienst zu den Gottesdiensten

Liebe Kirchgemeindeglieder,

seit einem Jahr sind wir nun mit dem Gottesdienstplan so unterwegs, dass in der Regel die Gottesdienste von der Epiphaniszeit bis Ostern in Copitz und (bis auf manche besonderen Gottesdienste) ab Ostern jeden Sonntag in St. Marien Gottesdienst gefeiert wird. Diese Gottesdienste werden in der Regel 9.30 Uhr gehalten. Einmal im Monat soll auch im anderen Gemeindegebiet und in Zuschendorf ein Gottesdienst angeboten werden. Dessen Anfangszeiten richtet sich dann nach den Möglichkeiten ihn mit einem anderen Gottesdienst im Gemeindegebiet zu kombinieren.

In der diesjährigen Gemeindeversammlung wurde natürlich das Bedauern über damit weniger Gottesdienste geäußert, der Regelung aber überwiegend zugestimmt. Eine große Schwierigkeit wurde hinsichtlich der Erreichbarkeit geäußert. Daher bieten wir mit Beginn des neuen Jahres einen festen Fahrdienst an:

Wenn nur ein Gottesdienst im Gemeindegebiet angeboten wird, kommen Sie, wenn sie Hilfe brauchen, einfach genau eine halbe Stunde zu dem jeweils anderen Gottesdienstort. (Jetzt bis Ostern also zur Marienkirche.) Ein Fahrdienst, bei dem sich nicht vorher angemeldet werden muss, wird dann bereitstehen und auch nach dem Gottesdienst den Rücktransport übernehmen. Dieser Fahrdienst findet nicht statt, an Sonntagen an denen auch im Kirchgemeindehaus ein Gottesdienst gefeiert wird. Herzlichen Dank an dieser Stelle den vielen, die sich für diese Aufgabe bereiterklärt haben.

Für den Kirchenvorstand
Cornelius Epperlein

Begegnungscafé

Auch in diesem Jahr laden wir ganz herzlich zu unseren Begegnungscafés ein.
Wir wollen bei Kaffee,Tee und Kuchen gemütlich zusammensitzen und miteinander reden. Für die Kinder gibt es Möglichkeit, zu basteln, zu malen oder zu spielen.
Auch Erwachsene spielen bei uns gern, z.B. das beliebte Geschicklichkeitsspiel Jenga.
Daneben planen wir, gemeinsame Wanderungen oder andere kulturelle Aktivitäten. Besonders freuen wir uns, wenn wir wieder eine Band begrüßen können, die  zum Tanz aufspielt.

Im Begegnungscafé wird getanzt

Das nächste Café finden am 14. April 2024 um 15.00 Uhr im Diakonie-und Kirchgemeindezentrum Pirna-Copitz statt.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.

Kontakt: initiative.begegnungscafe.pirna@gmx.de

<< zurück

Hier ein kleiner Rückblick:
Spiel zum Seniorenadvent 2023